NRW

Mäusebussard fliegt vor 40-Tonner

Polizei

Mittwoch, 17. Februar 2021 - 15:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Frechen. Am Ende doch kein Pechvogel: Ein Mäusebussard ist auf der A1 bei Frechen von einem 40-Tonner erfasst, auf den Seitenstreifen geschleudert und verletzt worden. Autobahnpolizisten wurden zufällig Zeugen und sammelten das benommene Tier ein, wie sie am Mittwoch mitteilten. Die Beamten brachten den Vogel nach dem Vorfall am Dienstag demnach in eine Greifvogelauffangstation. Dort stellte sich heraus, dass der Bussard Glück hatte: Man sei optimistisch, dass er „nach einer ruhigen Nacht in der Voliere“ wieder in die Freiheit entlassen werden könne.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-480605/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.