NRW

Mann auf offener Straße totgeschlagen: Prozess beginnt

Prozesse

Donnerstag, 5. November 2020 - 01:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Ein 41-jähriger Mann wird in Dortmund auf offener Straße totgeschlagen. Nach einem Zeugenaufruf des Bruders des Toten in sozialen Netzwerken stellt sich der mutmaßliche Täter. Jetzt steht er vor Gericht.

Eine Statue der Justitia wird von der Sonne angestrahlt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Sechs Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 41-jährigen Mannes in Dortmund beginnt heute der Prozess. Ein 39 Jahre alter Bekannter des Opfers muss sich wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Dortmunder Schwurgericht verantworten. Er soll dem 41-Jährigen im Mai nachts vor dessen Haustür aufgelauert und ihn dann sofort geschlagen und getreten haben. Das kleinwüchsige Opfer erstickte noch am Tatort an seinem eigenen Blut. Der Bruder des Getöteten hatte nach der Tat über mehrere sozialen Medien einen Zeugenaufruf gestartet. Danach hatte sich der 39-Jährige im Beisein seines Anwalts bei der Polizei gestellt.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann auf offener Straße totgeschlagen: Prozess beginnt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha