Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann aus Sri Lanka wegen Kriegsverbrechen vor Gericht

Prozesse

Montag, 26. August 2019 - 03:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf ist ein Mann aus Sri Lanka wegen der Begehung von Kriegsverbrechen angeklagt. Er soll in seiner Heimat auch an einer Hinrichtung von Soldaten mitgewirkt haben.

Das Wort „Oberlandesgericht“ ist am Eingang in Stein gemeißelt. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild

Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf beginnt heute ein Kriegsverbrechen-Prozess gegen einen Mann aus Sri Lanka. Der 37-Jährige soll nach Angaben des Gerichts als Mitglied der terroristischen Vereinigung „Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE)“ auch an einer Hinrichtung von Soldaten der sri-lankischen Regierungsarmee mitgewirkt haben. Die „LTTE“ kämpften bis zu ihrer Niederlage im Mai 2009 für einen unabhängigen Staat der Volksgruppe der Tamilen in Teilen der Republik Sri Lanka.

Laut der Anklage soll der Mann anfangs unter anderem lediglich defekte technische Geräte repariert haben. Doch dann soll er 2008 auch an der Hinrichtung von 15 Soldaten der sri-lankischen Regierungsarmee mitgewirkt haben. Der Mann war vor gut einem Jahr festgenommen worden. Bei einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann aus Sri Lanka wegen Kriegsverbrechen vor Gericht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha