NRW

Mann bedroht Bahn-Mitarbeiter mit Messer

Kriminalität

Montag, 15. März 2021 - 16:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn hat einen angetrunkenen Mann überwältigt, der im Mönchengladbacher Bahnhof uriniert und ihn dann mit einem Teppichmesser bedroht hat. Als der Bahnmitarbeiter (32) den 39-Jährigen auf dessen Fehlverhalten ansprach und ihm einen Platzverweis erteilte, sei er von dem Mann zunächst bespuckt worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Dann habe der 39-Jährige ein Teppichmesser aus der Jackentasche gezogen und damit gedroht, sich selbst zu verletzen. Als er auf den Sicherheitsmitarbeiter losging, habe der 32-Jährige ihn mittels Pfefferspray überwältigt und ihn am Boden fixiert. Herbeigerufene Bundespolizisten brachten den Tatverdächtigen zur Dienststelle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Urinierens wurden eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-832772/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann bedroht Bahn-Mitarbeiter mit Messer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha