NRW

Mann bei mutmaßlich illegalem Rennen schwer verletzt

Unfälle

Sonntag, 1. November 2020 - 14:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kreuztal. Ein 45-Jähriger hat sich mutmaßlich bei einem illegalen Autorennen auf der Stadtautobahn Hüttentalstraße bei Kreuztal schwer verletzt. Zeugen hätten berichtetet, dass sich der Fahrer vor dem Unfall vermutlich ein Rennen mit einem anderen Wagen geliefert habe, teilte die Polizei Siegen-Wittgenstein am Sonntag mit. Am Samstagabend sollen die zwei Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kreuztal unterwegs gewesen sein und sich dabei immer wieder überholt sowie gegenseitig ausgebremst haben.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Nach ersten Ermittlungen sei der 45 Jahre alte Mann dann mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Böschung geprallt, hieß es. Das Fahrzeug überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Den zweiten Wagen des mutmaßlich illegalen Rennens fanden Beamte in einer Garage in Kreuztal. Nach dessen Fahrer werde nun gesucht.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann bei mutmaßlich illegalem Rennen schwer verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha