Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann erschossen: Rund 20 Hinweise nach TV-Sendung

Kriminalität

Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 13:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bedburg. Elf Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes auf einem Parkplatz in Bedburg hat die Polizei zahlreiche neue Hinweise erhalten. Nach der Ausstrahlung des Falls in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ am Mittwochabend seien rund 20 Anrufe von Zuschauern eingegangen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Köln. Ob eine heiße Spur darunter ist, sei aber noch unklar.

Das Logo der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst". Foto: Matthias Balk/Archiv

Der Täter hatte im November 2017 mindestens zwei Mal auf den in seinem Auto sitzenden Mann geschossen. Der 46-jährige Bergheimer starb acht Monate später an seinen Verletzungen, ohne das Bewusstsein zuvor wieder erlangt zu haben. Die Polizei ermittelt wegen Mordes.

Es sei nicht auszuschließen, dass der zurückgezogen lebende Mann durch Zufall zum Opfer wurde. Einschusslöcher in Verkehrszeichen deuteten darauf hin, dass auf dem Wanderparkplatz „Peringsmaar“ bereits vor der Tat mehrfach mit scharfer Munition geschossen wurde.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann erschossen: Rund 20 Hinweise nach TV-Sendung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha