Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann fährt Kind an und geht dann einkaufen

Unfälle

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bielefeld.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Anzeige

Ein Autofahrer hat in Bielefeld ein Kind angefahren, verletzt liegengelassen - und ist dann einfach einkaufen gegangen. Ein Zeuge bemerkte am Donnerstag sowohl den verletzten Jungen als auch später auf einem Supermarkt-Parkplatz ein Auto mit beschädigter Front. Da kam der Fahrer gerade mit seinem Einkauf unter dem Arm zu seinem abgestellten Wagen zurück, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Zeuge nahm den 28-Jährigen mit zur Unfallstelle und rief die Polizei. Der Mann leugnete zwar zunächst noch, am Unfall beteiligt gewesen zu sein - doch die Polizisten stellten nach weiteren Ermittlungen Führerschein und Auto sicher. Das etwa fünfjährige Kind kam in ein Kinderkrankenhaus.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann fährt Kind an und geht dann einkaufen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige