Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann fährt für Anzeige zur Polizei: Verliert Führerschein

Polizei

Mittwoch, 24. Juli 2019 - 14:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Coesfeld. Die Anzeige eines Bagatellschadens kommt einem Mann aus Lüdinghausen südlich von Münster wohl teuer zu stehen. Der 50-Jährige fuhr am Mittwoch alkoholisiert zu einer Polizeiwache, um eine Unfallflucht anzuzeigen. Offenbar hatte jemand sein parkendes Fahrzeug touchiert und war danach weitergefahren.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: H.- C. Dittrich/Archiv

Die Polizisten stellten während der Schilderungen fest, dass der 50-Jährige alkoholisiert war. Es wurde ein Atemtest gemacht, eine Blutprobe durch eine Ärztin entnommen und der Führerschein des Mannes eingezogen. Danach wurde seine Anzeige weiter aufgenommen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden am Auto auf rund 200 Euro.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann fährt für Anzeige zur Polizei: Verliert Führerschein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha