Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann gerät auf Gegenfahrbahn und stirbt: Nicht angeschnallt

Unfälle

Freitag, 20. März 2020 - 05:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Geseke.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Ein 22-Jähriger ist im Kreis Soest mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und gestorben. Er war nicht angeschnallt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Warum er mit seinem Auto in Geseke von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar. Der Wagen kollidierte mit dem Fahrzeug eines 49-Jährigen. Dieser kam ins Krankenhaus, der 22-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann gerät auf Gegenfahrbahn und stirbt: Nicht angeschnallt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha