NRW

Mann gestorben: Vermutlich Kohlenmonoxid-Vergiftung

Notfälle

Mittwoch, 17. Februar 2021 - 05:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ennepetal. Ein Mann ist in Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis) mutmaßlich an einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung gestorben. Rettungskräfte hatten den 48-Jährigen am Dienstagnachmittag in seiner Wohnung reanimiert, konnten sein Leben jedoch nicht mehr retten, wie die Polizei mitteilte. Da die Kohlenstoffmonoxid-Melder der Einsatzkräfte erhöhte Werte anzeigten, mussten die Bewohner des Mehrfamilienhauses und zwei benachbarter Häuser ihre Wohnungen verlassen. Die Häuser sind im Keller miteinander verbunden, so dass sich das Gas ausbreiten konnte. Die Ursache für den Gas-Ausbruch ist derzeit noch unklar. Am Mittwoch werde weiter nach einem Leck gesucht, sagte ein Polizeisprecher. Derzeit gehe man von einem Unglück aus. Vier weitere Bewohner des Hauses seien durch das Gas verletzt worden.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210217-99-472291/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann gestorben: Vermutlich Kohlenmonoxid-Vergiftung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha