NRW

Mann greift Polizisten mit Pfefferspray an: Vier Verletzte

Kriminalität

Sonntag, 13. März 2022 - 10:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ein 38-Jähriger hat am Samstagabend ein Streifenteam der Polizei in Köln mit Pfefferspray angegriffen. Im Zuge der Auseinandersetzung wurden vier Beamte verletzt. Der Mann hatte die Polizisten ersten Erkenntnissen zufolge zunächst verbal beleidigt, wie es in einer Mitteilung hieß. Die Beamten zeigten sich unbeeindruckt, woraufhin der Angreifer seine Provokationen vor der Synagoge auf der Roonstraße fortsetzte. Demnach setzte er dort sein Pfefferspray „gezielt“ gegen herbeieilende Einsatzkräfte ein.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bei seiner Festnahme leistete der Mann massiven Widerstand und schlug um sich, wie die Polizei weiter mitteilte. Dabei verletzte er einen 22-jährigen Polizisten so schwer, dass dieser mit Verletzungen im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht wurde. Drei weitere Polizistinnen erlitten leichte Verletzungen. Der Angreifer soll am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. Wieso er die Streifenpolizisten überhaupt angegriffen hatte, war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:220313-99-499645/3

Ihr Kommentar zum Thema

Mann greift Polizisten mit Pfefferspray an: Vier Verletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha