NRW

Mann hortet Waffen zu Hause: Durchsuchung mit SEK

Kriminalität

Donnerstag, 17. Juni 2021 - 14:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gladbeck. Ein Mann (51) hat in Gladbeck über 100 Hieb- und Stichwaffen, Munition und Waffenteile gehortet. Als ein Spezialeinsatzkommando (SEK) seine Wohnung am Donnerstag stürmte, lag in der Küche eine griffbereite, geladene und entsicherte Schusswaffe. Bei seiner Festnahme wehrte der Mann sich nach den Angaben der Polizei von Donnerstag so heftig, dass er verletzt wurde.

Das Wort „Polizei“ steht auf der Karosserie eines Einsatzwagens. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Wie es weiter in der Mitteilung hieß, hatten Angehörige den Mann nach einem Streit angezeigt und auf die Waffen hingewiesen. Die Polizei rückte daher mit dem SEK an. Alle Waffen wurden sichergestellt. Der verletzte Mann wurde zunächst in einem Krankenhaus versorgt. Warum er so viele Waffen hatte, blieb zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:210617-99-32491/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann hortet Waffen zu Hause: Durchsuchung mit SEK

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha