NRW

Mann in Essen blutig geschlagen

Kriminalität

Montag, 12. Oktober 2020 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Am Essener Hauptbahnhof ist am Sonntagabend ein 41 Jahre alter Mann blutig geschlagen worden. Nach Bundespolizei-Angaben vom Montag soll er zuvor zwei Männer verbal provoziert und sich in Kampfstellung vor ihnen aufgebaut haben. Diese hätten dann zusammen auf ihn eingeschlagen und ihm ins Gesicht und in den Bauch getreten, als er am Boden lag. Der Mülheimer wurde mit erheblichen Gesichtsverletzungen in eine Essener Klinik gebracht.

Ein zufällig am Ort des Geschehens vorbeikommender Bundeswehrsoldat aus Castrop-Rauxel nahm die Verfolgung der beiden Tatverdächtigen auf und alarmierte dann die Polizei. Einer der beiden, ein 43 Jahre alter Essener, konnte von der Polizei aufgegriffen werden. Der zweite Tatverdächtige entkam.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann in Essen blutig geschlagen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha