Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann in Köln von Regionalzug erfasst: Außer Lebensgefahr

Unfälle

Montag, 25. November 2019 - 08:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ein im Gleis gehender Mann ist kurz vor dem Bahnhof Köln Messe/Deutz von einem Regionalzug erfasst, auf das Nachbargleis geschleudert und schwer verletzt worden. Ein weiterer Zug konnte am Sonntagabend gerade noch rechtzeitig anhalten, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montagmorgen sagte. Der Zugführer sei ausgestiegen, habe den Mann erstversorgt und die Rettungskräfte alarmiert. Mehrere Medien hatten zuvor berichtet.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Der Mann war nach dem Unfall laut Polizei vorübergehend in Lebensgefahr gewesen, konnte im Krankenhaus aber stabilisiert werden. Warum er auf dem Gleis gegangen war, ist noch unklar. Hinweise auf Suizid gebe es nicht, so der Sprecher. Nach Angaben der Deutschen Bahn kam es zu mehreren Verspätungen im Bahnverkehr.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann in Köln von Regionalzug erfasst: Außer Lebensgefahr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha