NRW

Mann lebensgefährlich verletzt: Verdächtiger stellt sich

Kriminalität

Freitag, 15. Mai 2020 - 15:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Elsdorf. Nach einem eskalierten Streit mit lebensgefährlichen Verletzungen des Opfers in Elsdorf bei Köln hat sich der gesuchte Tatverdächtige der Polizei gestellt. Der 18-Jährige meldete sich am Donnerstagabend auf einer Wache in Bergheim, wie die Ermittler mitteilten. Es folgte die Festnahme. Dem jungen Mann wird versuchter Mord vorgeworfen. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Zu dem Streit war es nach Angaben der Polizei am Mittwochabend in einer kommunalen Unterkunft gekommen. Nach dpa-Information handelt es sich dabei um eine Obdachlosenunterkunft. Zwei Bewohner sollen aneinander geraten sein. Im Verlauf der Streits sei der 18-Jährige plötzlich mit einem Gegenstand auf seinen 41 Jahre alten Kontrahenten losgegangen. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Danach war der 18-Jährige zunächst flüchtig.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann lebensgefährlich verletzt: Verdächtiger stellt sich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha