NRW

Mann mit Samurai-Schwert getötet: Prozessauftakt

Prozesse

Freitag, 2. Februar 2018 - 01:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Auf einer Familienfeier soll ein 38-Jähriger seinen Cousin mit einem Samurai-Schwert getötet haben. Der Tat soll ein heftiger Streit vorausgegangen sein. Nun beginnt der Prozess.

Mit einem Richterhammer wie diesem wird auch in diesem Prozess Recht gesprochen. Foto: U. Deck/Archiv

Mit einem Samurai-Schwert soll ein 38-Jähriger im bergischen Kürten seinen Cousin getötet haben. Von heute an (9.15 Uhr) steht der Mann wegen Totschlags vor dem Kölner Landgericht. Er soll im August vergangenen Jahres auf einer Familienfeier mit seinem Verwandten in Streit geraten sein. Dabei soll der Angeklagte den 48-Jährigen mit dem Samurai-Schwert angegriffen und mit einem Stich in die Herzgegend so schwer verletzt haben, dass er noch vor Eintreffen der Rettungskräfte starb. Beide Männer sollen zum Tatzeitpunkt angetrunken gewesen sein. Das Gericht hat acht Verhandlungstage bis zum 22. Februar angesetzt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.