NRW

Mann mit Samurai-Schwert getötet: Urteil erwartet

Prozesse

Mittwoch, 21. Februar 2018 - 02:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bei einer Familienfeier soll ein 38-Jähriger den Cousin seiner Ehefrau mit einem Samurai-Schwert getötet haben. Jetzt soll das Urteil gesprochen werden.

Landgericht köln. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Im Kölner Totschlagsprozess um tödliche Verletzungen durch ein Samurai-Schwert wird heute das Urteil des Landgerichts erwartet. Laut Staatsanwaltschaft soll der 38 Jahre alte Angeklagte auf dem Kindergeburtstag seines Sohnes den 48 Jahre alten Cousin seiner Ehefrau tödlich verletzt haben.

Während der Feier im August vergangenen Jahres im bergischen Kürten soll es zuvor Streit zwischen den beiden Männern gegeben haben. Als der 48-Jährige die Feier verlassen wollte, eskalierte die Auseinandersetzung. Der 38-Jährige soll mit dem Samurai-Schwert zugestochen und sein Opfer tödlich verletzt haben. Ein großer Teil des Prozesses und die Plädoyers fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.