Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann mit Samuraischwert erschlagen: Urteil erwartet

Kriminalität

Montag, 3. Februar 2020 - 02:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Die beiden Männer kannten sich flüchtig. Bei einem Trinkgelage soll der eine den anderen, einen 38 Jahre alten Familienvater, mit einem Samuraischwert erschlagen haben. Jetzt wird das Urteil erwartet.

Eine Statue der Justizia. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild

Im Prozess um Totschlag mit einem Samuraischwert wollen die Richter heute in Mönchengladbach das Urteil sprechen. Der Angeklagte hatte zugegeben, bei einem Trinkgelage im Streit seinen Besucher mit einem Samuraischwert erschlagen zu haben. An den genauen Tathergang könne er sich aber nicht erinnern.

Der beim Prozessauftakt 47 Jahre alte Angeklagte war zur Tatzeit schwer betrunken. Tatzeugen gibt es nicht. Der Beschuldigte alarmierte damals selber die Polizei. Als die eintraf, hatte der Deutsche das Schwert noch in der Hand. Das 38 Jahre alte Opfer, ein zweifacher Vater, wurde im April letzten Jahres mit 37 Schwerthieben getötet. Die beiden Männer hatten sich flüchtig gekannt.

Die Staatsanwaltschaft forderte neun Jahre und acht Monate Haft für den Angeklagten sowie seine Unterbringung in einer Entzugsklinik. Die Verteidigung hielt sechs Jahre für angemessen und den Maßregelvollzug für nötig. In seinem letzten Wort sagte der Angeklagte, er könne sich die Tat selbst nicht erklären. Es tue ihm leid und er hoffe wegen seiner Alkoholsucht auf Hilfe.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann mit Samuraischwert erschlagen: Urteil erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha