NRW

Mann nach Gewalttat gestorben - 31-Jähriger in U-Haft

Kriminalität

Dienstag, 27. Juli 2021 - 12:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lüdenscheid. Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Lüdenscheid sitzt ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Nach dem Obduktionsergebnis ist das 54-jährige Opfer an einer Hirnblutung gestorben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag im Märkischen Kreis gemeinsam mitteilten. Der 31-jährige Tatverdächtige wurde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt.

Handschellen sind an einem Gürtel befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Anwohner hatten am Freitagmorgen wegen eines Randalierers in einem Haus die Polizei gerufen. Die Beamten verschafften sich gewaltsam Zutritt und trafen auf den Wohnungsinhaber und den schwer verletzten Lüdenscheider, der am Samstag im Krankenkaus starb. Zum Tathergang und den Hintergründen der Tat sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-556162/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann nach Gewalttat gestorben - 31-Jähriger in U-Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha