NRW

Mann nach Messerangriff auf Schwager in Untersuchungshaft

Kriminalität

Freitag, 24. Dezember 2021 - 16:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Ein 41 Jahre alter Mann soll am Donnerstag in Mönchengladbach auf offener Straße seinen Schwager (34) mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, ist auch eine unbeteiligte 21-Jährige verletzt worden, die den Streit schlichten wollte. Die Polizei nahm den 41-Jährigen fest. Er sitzt bereits wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Als Hintergrund vermutet die Polizei nach bisherigen Ermittlungen einen schon länger währenden familiären Konflikt.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Laut Zeugenangaben stritten sich die beiden Männer auf der Straße. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 41-Jährige dann ein Messer gezogen und den 34-Jährigen damit angegriffen haben. Dabei habe sich das Opfer Verletzungen an Kopf und einem Arm zugezogen. Die junge Frau habe versucht, die beiden Männer zu trennen, so die Polizei weiter. Dabei sei die 21-Jährige ebenfalls von dem 41-Jährigen mit dem Messer verletzt worden, ehe es ihr gelang, ihm die Waffe zu entreißen. Ein weiterer Zeuge habe den 41-Jährigen dann festgehalten, bis Polizeibeamte ihn festnahmen. Rettungskräfte brachten beide Verletzte ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe für sie nicht.

Die Polizei richtete eine Mordkommission ein, die Ermittlungen dauerten an.

© dpa-infocom, dpa:211224-99-498957/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann nach Messerangriff auf Schwager in Untersuchungshaft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha