NRW

Mann nach Messerattacke auf Ehefrau in Untersuchungshaft

Kriminalität

Montag, 4. Oktober 2021 - 15:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Herford. Nach einer Messerattacke auf seine Ehefrau (41) ist ein 44 Jahre alter Mann in Herford festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. In der Wohnung des Paares befanden sich bei der Festnahme zwei Kinder (1 und 3 Jahre alt) der Familie, die am Freitag von Polizeibeamten in Obhut genommen wurden. Laut Mitteilung vom Montag hatte die am Hals blutende 41-Jährige selbst per Notruf die Polizei alarmiert. Ein Notarzt versorgte das Opfer noch vor Ort.

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ersten Ermittlungen zufolge fügte der Ehemann ihr die Verletzungen mit einem Messer im Streit zu. Der 44-Jährige ergab sich, als eine Streifenwagenbesatzung das Haus aufsuchte. Der Mann habe an seiner Kleidung deutliche Spuren aufgewiesen, die den Tatverdacht konkret erhärteten. Ein Richter ordnete am Samstag Untersuchungshaft gegen den bereits wegen häuslicher Gewalt in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen an.

© dpa-infocom, dpa:211004-99-477335/3

Ihr Kommentar zum Thema

Mann nach Messerattacke auf Ehefrau in Untersuchungshaft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha