NRW

Mann nach Streit auf Bahnsteig niedergestochen: Lebensgefahr

Kriminalität

Sonntag, 7. April 2019 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Castrop-Rauxel.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Bei Streitigkeiten am Bahnhof in Castrop-Rauxel hat ein Unbekannter einen 23 Jahre alten Mann niedergestochen. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Männer waren in der Nacht zum Sonntag auf einem Bahnsteig aneinander geraten, als einer plötzlich mit einem Messer auf den anderen losging, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag gemeinsam erklärten. Der Täter flüchtete demnach vermutlich mit einem Taxi vom Tatort. Eine Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Eine Mordkommission ermittelt. Worum es bei dem Streit ging, wurde nicht bekannt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.