NRW

Mann rettet Zweijährigen aus Fluss

Notfälle

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 15:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bergheim. Ein 28 Jahre alter Mann aus Bergheim (Rhein-Erft-Kreis) hat einen zweijährigen Jungen aus der Erft gezogen und dem Kind damit wahrscheinlich das Leben gerettet. Der Junge sei am Dienstagabend bei einem Familienausflug auf einen Spielplatz in einem von der Mutter unbeobachteten Moment davon gelaufen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die 32-Jährige ihr Kind vermisste, lief sie gemeinsam mit ihrer Schwester in Richtung des nahe gelegenen Flusses. Beide riefen nach dem Jungen, als sie auf zwei Passanten trafen. Einer der Männer hatte den regungslosen Jungen bereits aus der Erft gezogen und mit der Reanimation begonnen.

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Nach Aussage des herbeigerufenen Notarztes hätte das Kind ohne die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen des 28-Jährigen wahrscheinlich nicht überlebt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Zweijährigen in eine Uniklinik. Das Kleinkind schwebte am Mittwoch noch in Lebensgefahr.

© dpa-infocom, dpa:210609-99-924673/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann rettet Zweijährigen aus Fluss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha