Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mann steckt in Abwasserrohr: Keine weiteren Ermittlungen

Notfälle

Donnerstag, 26. September 2019 - 09:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Nach einem ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz in Köln, bei dem ein junger Mann aus einem Abwasserkanal gerettet wurde, ist die Identität des Mannes jetzt bekannt. „Es handelt sich um einen 27-Jährigen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Weitere Ermittlungen zu den Ursachen des Vorfalls habe die Polizei allerdings nicht aufgenommen.

Mitarbeiter der Feuerwehr retten im Stadtteil Porz einen jungen Mann aus einem nur rund 40 Zentimeter breiten Abwasserkanal. Foto: dpa

Der Mann war am Mittwoch in einen rund 40 Zentimeter breiten Abwasserkanal „gekrabbelt“ und nach etwa zehn Metern stecken geblieben, wie die Feuerwehr mitteilte. Er musste mit Hilfe einer elektrischen Seilwinde aus dem Rohr gezogen werden und kam in ein Krankenhaus.

Ihr Kommentar zum Thema

Mann steckt in Abwasserrohr: Keine weiteren Ermittlungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha