NRW

Mann stirbt nach Streit: Security-Mitarbeiter in Gewahrsam

Kriminalität

Montag, 11. April 2022 - 12:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Nach dem Tod eines 41-Jährigen nach einer Techno-Veranstaltung in Bochum befindet sich ein Security-Mitarbeiter der Veranstaltung weiter in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen gegen den Mann dauerten an, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montag. Zwischen dem 41-Jährigen und dem Sicherheitsmitarbeiter hatte es am frühen Sonntagmorgen eine körperliche Auseinandersetzung gegeben. Laut einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft sei dem 41-Jährigen im Vorfeld der Veranstaltung im RuhrCongress der Einlass verwehrt worden.

Der abgewiesene Mann habe dann erneut Einlass verlangt und sei mit Security-Mitarbeitern in Streit geraten. Es sei zu Handgreiflichkeiten gekommen, bei denen ein Mitarbeiter den 41-Jährigen fixiert habe. Plötzlich musste der Mann reanimiert werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er nach mehrstündigen Wiederbelebungsversuchen für tot erklärt wurde.

Am Sonntag wurde die Obduktion des Leichnams angeordnet. Angaben zum Ergebnis der Untersuchung machten die Behörden am Montag auf Nachfrage zunächst nicht. Zur Aufklärung des Vorfalls wurde eine Mordkommission eingerichtet.

© dpa-infocom, dpa:220411-99-879906/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann stirbt nach Streit: Security-Mitarbeiter in Gewahrsam

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha