NRW

Mann stürzt bei Flucht vor der Polizei vom Balkon

Kriminalität

Freitag, 24. August 2018 - 16:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 38-Jähriger in Essen von seinem Balkon im ersten Stock abgestürzt. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er war demnach von den Mitgliedern eines Rudervereins dabei erwischt worden, als er am Donnerstagabend Rucksäcke und Taschen in den Umkleiden des Vereinshauses durchsuchte. Da sich der Mann vor den Beamten nicht ausweisen konnte, begleiteten sie ihn zu seiner Wohnung, um dort die Personalien zu überprüfen.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

Beim Betreten der Wohnung in der ersten Etage schlug der 38-Jährige den Beamten die Tür vor der Nase zu. Wenig später fanden diese den Flüchtigen auf der Terrasse der Erdgeschosswohnung. Nach Polizeiangaben hatte er versucht, sich mit zusammen geknoteten Decken vom Balkon der Wohnung abzuseilen und war dabei abgestürzt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.