Mann trägt Maske falsch und greift Sicherheitsmitarbeiter an

dpa Münster. Nach einem Streit um seine falsch getragene Maske hat ein 38-Jähriger einen Bahn-Sicherheitsmitarbeiter (65) in Münster (NRW) krankenhausreif geschlagen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 65-Jährige den 38-Jährigen am Montagnachmittag an einem Taxistand vor dem Hauptbahnhof angesprochen. Es kam zum Streit, bei dem der Mann mit der schiefen Maske dem 65-Jährigen mit der Faust auf die Nase schlug und ihn gegen ein Auto schubste. Als der Sicherheitsmitarbeiter am Boden lag, trat der 38-Jährige ihm laut Polizei noch gegen den Kopf. Das Opfer kam ins Krankenhaus, gegen den Verdächtigen wird ermittelt.

Mann trägt Maske falsch und greift Sicherheitsmitarbeiter an

Polizeibeamte stehen zwischen Einsatzfahrzeugen der Polizei. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbol

© dpa-infocom, dpa:210518-99-642198/2