NRW

Mann verschanzt sich nach Gasbrenner-Attacke in Wohnmobil

Kriminalität

Dienstag, 25. Februar 2020 - 11:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Schwerte.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben in Schwerte einen Mann festgenommen, der mit einem Gasbrenner Kollegen angegriffen und sich dann in einem Wohnmobil verschanzt haben soll. Die Polizeibeamten waren am Dienstagmorgen zu einem Familienstreit vor einem Haus gerufen worden, wie die Polizei mitteilte. Der polizeibekannte 45-Jährige habe die Polizisten attackiert und sich anschließend in dem vor der Tür stehenden Wohnmobil verschanzt. Da eine Gefährdung für den Mann sowie für die Bewohner umliegender Häuser nicht ausgeschlossen werden konnte, zog die Polizei SEK-Kräfte hinzu. Sie holten den Mann unverletzt aus dem Fahrzeug und nahmen ihn fest, wie es weiter hieß.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.