NRW

Mann will Rückleuchte während der Fahrt reparieren

Verkehr

Donnerstag, 17. Juni 2021 - 13:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen/Langerwehe. Weil er an einem fahrenden Auto eine Rückleuchte reparieren wollte, hat ein 38-Jähriger in Aachen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Autofahrerin sei von einem Auto überholt worden, bei dem die Rückleuchte ausgebaut gewesen sei und eine sich bewegende Hand aus dem Loch herausgeragt habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die 32-Jährige meldete das Kennzeichen am Mittwochnachmittag der Polizei, die eine Fahndung einleitete.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

In Langerwehe (Kreis Düren) trafen die Beamten schließlich auf den 38 Jahre alten Fahrzeughalter. Dieser versicherte, dass es seine Hand gewesen sei. Er habe im Kofferraum liegend versucht, ein Kontaktproblem der Rückleuchte zu lösen, während ein Bekannter am Steuer des Autos gesessen habe, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann habe sich einsichtig gezeigt und sei mit einer Ermahnung davongekommen.

© dpa-infocom, dpa:210617-99-31207/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mann will Rückleuchte während der Fahrt reparieren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha