Mann wirft Becher mit Urin auf Polizisten

dpa/lnw Preußisch Oldendorf. Nach einer Verkehrskontrolle hat ein Mann aus Preußisch Oldendorf (Ostwestfalen) einen Polizeibeamten mit einem Becher voller Urin beworfen. Der 27-jährige Autofahrer war am Mittwoch einer Streife aufgefallen, die ihn kontrollieren wollte. Da der Verdacht auf Drogenkonsum vorlag, wurde ihm ein Drogenvortest angeboten, den er zunächst ablehnte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Später habe er doch einem Urintest zugestimmt. Als der Becher gefüllt war, habe er diesen in Richtung der Beamten geworfen und einen Ordnungshüter getroffen. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß, konnte von den Polizisten unter dem Einsatz von Pfefferspray aber schnell wieder ergriffen werden. Auf der Wache wurde dem 27-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Mann wirft Becher mit Urin auf Polizisten

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210422-99-308347/2