Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Marco Rose wählt in Leipzig: „Rechts-Ruck entgegenwirken“

Fußball

Freitag, 30. August 2019 - 12:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Marco Rose geht am Sonntag bei den Landtagswahlen in Sachsen wählen. Der Trainer von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach will damit ein politisches Zeichen setzen. „Es gibt viele Themen, die nachdenklich machen. Ich möchte unbedingt mit meiner Stimme dazu beitragen, dass wir dem Rechts-Ruck in Deutschland entgegenwirken“, sagte der 42 Jahre alte gebürtige Leipziger im Interview des „Express“ (Freitag).

Gladbachs Trainer Marco Rose applaudiert am Spielfeldrand. Foto: Torsten Silz/Archivbild

Rose gab zu, in der Vergangenheit nicht regelmäßig gewählt zu haben. Diesmal sei es ihm dies aber besonders wichtig. Da die Borussia am Sonntag nicht spielen muss, will Rose am Sonntag seine Stimme persönlich abgeben. Der im Sommer von Salzburg nach Mönchengladbach gewechselte Rose wohnt mit seiner Familie in Taucha bei Leipzig.

Ihr Kommentar zum Thema

Marco Rose wählt in Leipzig: „Rechts-Ruck entgegenwirken“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha