NRW

Marin Pongracic: Der Torjäger, der alle überraschte

Fußball

Mittwoch, 27. Mai 2020 - 09:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Als der Knoten geplatzt war, legte Marin Pongracic gleich nach. Drei Profi-Jahre und 67 Spiele lang hatte der in Landshut geborene Kroate kein einziges Tor geschossen. Am Dienstag in Leverkusen köpfte er gleich zweimal nach Freistößen von Maximilian Arnold ein. Und überzeugte nach dem 4:1 seines VfL Wolfsburg auch noch mit Humor und Ehrlichkeit. „Ich wusste gar nicht, dass ich Tore schießen kann“, sagte der 22-Jährige: „Aber die Flanken waren auch so optimal: Wenn ich die nicht gemacht hätte, hätte ich wohl nie ein Tor geschossen.“

Marin Pongracic (r) von Wolfsburg erzielt das erste Tor seiner Mannschaft. Foto: Marius Becker/dpa-Pool/dpa

Obwohl der Innenverteidiger erst im Winter für zehn Millionen Euro aus Salzburg nach Wolfsburg gekommen war, war sein mangelndes Torglück offenbar schon ein Running Gag in der Mannschaft. Trainer Oliver Glasner brachte nämlich lachend denselben Witz. „Ich wusste gar nicht, dass Marin Kopfballtore machen kann“, sagte Glasner: „Damit hat er sich und uns überrascht.“

Für die 2. Mannschaft von 1860 München hatte Pongracic mal getroffen, 2017 in der Regionalliga gegen die 2. des FC Bayern. Beim Rekordmeister wurde er ausgebildet, über Ingolstadt, die Löwen und Salzburg kam er nach Wolfsburg - wo er sich in seinem fünften Bundesliga-Spiel erst mal einen Stammplatz erkämpft hat.

Ihr Kommentar zum Thema

Marin Pongracic: Der Torjäger, der alle überraschte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha