NRW

Mario Adorf erhält „Nike“-Preis für Lebenswerk beim Kinofest

Donnerstag, 24. November 2022 - 11:22 Uhr

von dpa

© Fabian Strauch/dpa

Adorf hatte in Filmen wie „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, „Rossini“ oder dem Oscar-gekrönten Streifen „Die Blechtrommel“ gespielt. Der Darsteller arbeitete in seiner langen Karriere mit vielen namhaften Regisseurinnen und Regisseuren zusammen - etwa mit Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta, Rainer Werner Fassbinder, Helmut Dietl, Billy Wilder und Claude Chabrol.

Karte

NRW-Medienminister und Staatskanzleichef Nathanael Liminski (CDU) nannte das Kinofest Lünen bei der Eröffnungsfeier „ein Festivaljuwel für den deutschen Film“. Diesmal sollen rund 60 Werke gezeigt werden. Das Kinofest findet zum 32. Mal statt und gilt als Publikumsmagnet weit über NRW hinaus.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Handball-Bundesligist GWD Minden trennt sich nach acht Jahren zum Saisonende von Trainer Frank Carstens. Wie der vom Abstieg bedrohte Tabellenvorletzte am Donnerstag mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit dem 51-Jährigen nicht verlängert. Der ehemalige Spieler der Ostwestfalen, der von 2000 bis 2003 für Minden auflief, hatte das Traineramt im Februar 2015 übernommen. Nachfolger wird zur neuen Saison Adli Eyjolfsson. An der Seite des Isländers, der von den Kadetten Schaffhausen nach Ostwestfalen kommt, wird Aaron Ziercke als Co-Trainer fungieren. Beide haben jeweils einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Das teilte der Club am Donnerstag mit.