NRW

Martin Klempnow verfolgen parodierte Promis bis in den Traum

Medien

Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 06:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Komiker Martin Klempnow („heute-show“) wird von seinen Parodien bis in den Traum verfolgt. Wenn er sich eine Person ausgesucht habe, in deren Haut er schlüpfen will, schaue er sich so viel Material wie möglich von ihr an, sagte er Klempnow der Deutschen Presse-Agentur - bis er eine Stelle finde, an der er „andocken“ könne. Das lade er sich dann auf sein Handy und höre es sich jeden Tag acht bis zehn Stunden an. „Das ist richtige Folter“, sagte der 47-Jährige. „Mir ist es schon passiert, dass mir Figuren, die ich parodiere, im Traum begegnen. Vielleicht ist das auch eine kleine Rache von denen.“

Der Komiker Martin Klempnow parodiert Oliver Welke ("heute show") bei Dreharbeiten zur Comedy-Show „Binge Reloaded“ im Studio vor einem Greenscreen. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Klempnow, bekannt geworden in seiner Kunstfigur als „Dennis aus Hürth“, ist Teil des Ensembles der neuen Comedy-Show „Binge Reloaded“ (Amazon Prime Video). In der Sendung parodiert er zum Beispiel „heute-show“-Moderator Oliver Welke (54) und TV-Koch Tim Mälzer (49).

Ihr Kommentar zum Thema

Martin Klempnow verfolgen parodierte Promis bis in den Traum

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha