NRW

Maske, Abstand und Rechts-Geh-Verkehr: Markierungen am Rhein

Kommunen

Freitag, 16. April 2021 - 16:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Düsseldorf setzt statt Absperrungen auf weitere Maskenpflicht-Hinweise am viel besuchten Rheinufer. Am Freitag wurden dafür 30 Symbole auf dem Boden markiert, die zudem an Abstand und Rechts-Geh-Verkehr erinnern sollen.

Ein Plakat mit der Aufschrift „Maskenpflicht“. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

„Ich möchte alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer bitten, die Maskenpflicht konsequent zu beachten, um der weiteren Ausbreitung von Corona-Infektionen entgegenzuwirken“, sagte Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU). Die Maskenpflicht gilt in der bekannten Altstadt und am Rheinufer zunächst weiter und bis einschließlich zum 25. April täglich von 10 bis 1 Uhr.

Ein sogenanntes „Verweilverbot“ für die Altstadt und die Rheinpromenade hatte man wieder auslaufen lassen. Zu ähnlichen Menschenansammlungen wie vor dem „Verweilverbot“ war es zunächst nicht mehr gekommen. Die Ordnungskräfte hatten abends allerdings mit Gruppen Jugendlicher zu tun. So war Anfang April eine Hundertschaft der Polizei zur Unterstützung im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-233295/2

Ihr Kommentar zum Thema

Maske, Abstand und Rechts-Geh-Verkehr: Markierungen am Rhein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha