NRW

Masken-Verweigerer zweimal hintereinander in Gewahrsam

Kriminalität

Mittwoch, 24. Februar 2021 - 16:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Zweimal hintereinander ist ein aufgebrachter Masken-Verweigerer in Dortmund in Polizeigewahrsam genommen worden. Seinen ersten mehrstündigen Aufenthalt auf der Wache, weil er sich geweigert hatte, den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich einem Platzverweis durch das Ordnungsamt widersetzte, hatte er gerade hinter sich gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Nur Minuten später habe er vor dem Ausgang des Polizeigewahrsams einen zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen mit einem Pflasterstein beworfen. Der 28-Jährige habe sich nur mit Hilfe weiterer Unterstützungskräfte festnehmen und zurück in den Gewahrsam bringen lassen. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren unter anderem wegen Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs auf Polizisten.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-576738/2

Ihr Kommentar zum Thema

Masken-Verweigerer zweimal hintereinander in Gewahrsam

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha