NRW

Matthäus rät Nationalstürmer Moukoko zu Verbleib in Dortmund

Sonntag, 18. Dezember 2022 - 11:55 Uhr

von dpa

© Bernd Thissen/dpa

Moukokos Kontrakt bei den Schwarz-Gelben läuft im kommenden Sommer aus. Zuletzt gab es Gerüchte, dass unter anderem der englische Spitzenclub FC Chelsea am deutschen WM-Teilnehmer interessiert sein soll.

„Er soll sich jetzt erst mal in der Bundesliga durchsetzen, dann international mit Dortmund in der Champions League Erfolge feiern und sich auch in der Nationalmannschaft unter Hansi Flick weiterentwickeln„, sagte der aus Katar zugeschaltete Matthäus über Moukoko. „Mit 22, 23 kann er immer noch in die Premier League gehen.“

Karte

Junge Spieler seien in der Bundesliga gut aufgehoben, so Matthäus. Das hätten auch die Beispiele Jude Bellingham oder Jadon Sancho in Dortmund gezeigt.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Borussia Mönchengladbach hofft nach dem Fehlstart ins neue Jahr auf eine Trendwende. Bei einem weiteren Rückschlag am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim droht dem Team von Fußball-Lehrer Daniel Farke der Sturz aus der oberen Bundesliga-Tabellenhälfte. Dennoch sieht Sportdirektor Roland Virkus keinen Grund zur Beunruhigung. „Natürlich tut das weh. Aber man sollte nun nicht alles über den Haufen werfen“, sagte der Sportdirektor am Donnerstag mit Bezug auf die beiden Niederlagen gegen Leverkusen (2:3) und in Augsburg (0:1).