Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Medien: Favre bleibt Trainer in Dortmund

Fußball

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 18:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Lucien Favre bleibt offenbar auch in der kommenden Saison Trainer des Bundesliga-Zweiten Borussia Dortmund. Darauf hat sich die Vereinsführung nach Informationen der „Funke Mediengruppe“ und der „Bild“-Zeitung verständigt. Favre besitzt ohnehin noch einen Vertrag bis 2021 beim BVB.

Lucien Favre steht am Spielfeldrand. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Der Schweizer war nach dem 0:1 gegen die Bayern erneut in die Kritik geraten, nachdem die Meisterschaft auch im zweiten Jahr verpasst worden war. Insbesondere Sky-Experte Lothar Matthäus hatte die Diskussion losgetreten. Ex-Bayern-Coach Niko Kovac und Erik ten Haag von Ajax Amsterdam waren als mögliche Nachfolger gehandelt worden.

Was für Favre spricht, ist sein Schnitt von 2,16 Punkten pro Spiel, womit er besser als jeder seiner Vorgänger ist. Auch aus der Mannschaft sind keine kritischen Töne zu vernehmen. „Er ist auch, wenn ich richtig informiert bin, der BVB-Trainer mit dem historisch besten Punkteschnitt - sogar noch vor einem gewissen Jürgen Klopp. Auch einen Torrekord, wie wir in dieser Saison, stellt man bei einem Club wie Borussia Dortmund nicht en passant auf. So furchtbar viel verkehrt kann er also nicht gemacht haben“, sagte der Spieler Axel Witsel bei „Sport1“.

Ihr Kommentar zum Thema

Medien: Favre bleibt Trainer in Dortmund

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha