Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Medien: Bei Düsseldorfs Nicht-Aufstieg muss FCB zahlen

Fußball

Mittwoch, 11. Oktober 2017 - 13:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Verpasst Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf in dieser Saison den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga, muss Rekordmeister FC Bayern München den Rheinländern eine Entschädigung zahlen. Wie die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) berichtete, würden 250 000 Euro fällig, wenn Düsseldorf nicht aufsteigt. Diese Summe sei teil der Vereinbarung über die Ablöse für den ehemaligen Co-Trainer Peter Hermann.

Der ehemalige Co-Trainer von Fortuna Düsseldorf Peter Hermann. Foto: Maja Hitij

Den 65-Jährigen hatten die Bayern vor wenigen Tagen als Assistent für Cheftrainer-Rückkehrer Jupp Heynckes verpflichtet. Die fixe Ablöse für Hermann soll 1,75 Millionen Euro betragen - plus die mögliche Nachzahlung.

Anzeige

Die „Rheinische Post“ hatte zuerst über eine Gesamtablösesumme für den Co-Trainer in Höhe „von bis zu zwei Millionen Euro“ berichtet. Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer wollte gegenüber „bild.de“ die Vereinbarung weder bestätigen noch dementieren. „Wir äußern uns nicht über vertragliche Inhalte“, wird Schäfer zitiert.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige