NRW

Mehr Corona-Patienten in NRW als beim Höhepunkt im April

Gesundheit

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - 17:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen werden inzwischen mehr Patienten mit einer Corona-Infektion behandelt als beim bisherigen Höhepunkt der Pandemie Mitte April. Nach Angaben der NRW-Landesregierung waren am Donnerstag 2240 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung - der bisherige Höchstwert lag Mitte April bei gut 2100 Patienten.

Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auf den Intensivstationen ist die Situation allerdings noch etwas entspannter. 430 Patienten lagen am Donnerstag mit Covid-19 in einem Intensivbett, 262 von ihnen mussten beatmet werden. Mitte April lagen in der Spitze 720 Patienten in NRW auf Intensivstationen, zeitweise mussten 580 beatmet werden.

Die Kliniken sind nach Angaben der Landesregierung allerdings gerüstet, um im Notfall noch deutlich mehr Patienten zu behandeln. Aktuell gebe es rund 5600 Intensivbetten, in denen die Patienten auch beatmet werden könnten, rund 1140 davon seien im Moment nicht belegt.

Ihr Kommentar zum Thema

Mehr Corona-Patienten in NRW als beim Höhepunkt im April

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha