NRW

Mehr als die Hälfte der Ackerfläche für Getreide

Agrar

Freitag, 3. August 2018 - 13:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Auf mehr als der Hälfte der Ackerfläche in Nordrhein-Westfalen bauen die Landwirte Getreide an. Mit 55,7 Prozent Anteil an der gesamten Ackerfläche von mehr als einer Million Hektar bleibe Getreide 2018 die bedeutendste Ackerfrucht in NRW, teilte das Landesamtes für Statistik am Freitag in Düsseldorf mit. Der Anteil der Getreideanbaufläche sei um 3,7 Prozentpunkte gegenüber 2017 gesunken. Verschiedene Faktoren könnten eine Rolle gespielt haben.

Ein Mähdrescher fährt auf einem Feld. Foto: Peter Förster/Archiv

Dagegen wurden auf deutlich mehr Äckern Hülsenfrüchte wie Erbsen, Ackerbohnen oder Süßlupinen angebaut. Die Fläche für diese Pflanzen stieg fast um ein Fünftel. Treiber seien EU-Fördergelder gewesen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.