NRW

Mehrere Tiere aus Grundschul-Stall getötet

Kriminalität

Donnerstag, 11. Juni 2020 - 16:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Unbekannte haben mehrere Tiere aus einem Schulstall an einer Kölner Grundschule getötet. Nach Angaben der Schulleitung seien zwei Kaninchen, zehn Hühner und eine Ente umgekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Tiere seien am Sonntagmorgen tot auf dem Schulgelände gefunden worden, Anzeige erstattete die Schule demnach am Mittwoch. Wie genau die Tiere zu Tode kamen, stand zunächst nicht fest. Zuvor hatte die „Bild“ darüber berichtet.

Ihr Kommentar zum Thema

Mehrere Tiere aus Grundschul-Stall getötet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha