NRW

Mehrere Unfälle auf der A33

Unfälle

Donnerstag, 8. Februar 2018 - 05:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Schloß Holte-Stukenbrok. Bei drei Unfällen auf der Autobahn 33 bei Schloß Holte-Stukenbrok (Kreis Gütersloh) sind innerhalb kurzer Zeit mehrere Personen verletzt und zahlreiche Autos zum Teil schwer beschädigt worden. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache auf den vor ihm fahrenden Wagen auf, wie die Polizei am späten Mittwochabend mitteilte. Durch den Zusammenstoß wurden zwei im hinteren Wagen sitzende Frauen verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, sodass sie die Fahrbahn blockierten und der Stau sich teilweise zehn Kilometer in die Länge zog. Kurze Zeit später fuhr ein Sattelzug am Stauenende auf einen weiteren Sattelzug auf. Dabei wurde der Fahrer des hinteren Gespanns leicht verletzt.

Etwa zur gleichen Zeit kam es in der Nähe zu einem Blechschaden, als ein Lkw einen Kleintransporter streifte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.