Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mehrfamilienhaus in Viersen wegen Kellerbrandes evakuiert

Brände

Mittwoch, 11. Oktober 2017 - 08:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Viersen. Ein Mehrfamilienhaus in Viersen ist in der Nacht zum Mittwoch wegen eines Feuers im Keller evakuiert worden. 14 Bewohner wurden für den Rest der Nacht in einer Turnhalle untergebracht. Das Haus, in dem 59 Menschen gemeldet sind, war nach dem Brand zunächst nicht mehr zu bewohnen, wie die Stadt Viersen mitteilte. Es sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache in einem Kellerraum ausgebrochen.

Anzeige

Weil nach den Löscharbeiten schmorende Stromkabel in den Verteilerkästen festgestellt wurden, konnten die Mieter den Angaben der Stadt zufolge zunächst aus Sicherheitsgründen nicht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. In dem Gebäude habe es in der Vergangenheit schon Brände gegeben, bei denen Brandstiftung als Ursache vermutet wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige