Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Menschen im Rhein? „Drei Luftballons gerettet“

Notfälle

Freitag, 24. April 2020 - 13:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Neuss.

Nach einem Alarm wegen vermeintlich drei gesichteter Köpfe im Rhein bei Neuss haben Rettungskräfte drei weiße Luftballons aus dem Wasser gefischt. Passanten hatten am Donnerstagabend in der Dunkelheit gemeint, drei Köpfe zu sehen und lösten einen größeren Rettungseinsatz aus. Mehrere Löschzüge und die Wasserrettungseinheit der Feuerwehr Neuss sowie die DLRG und die Wasserwacht rückten auf Booten aus und besetzten auch mehrere Punkte entlang des Rheins. Am Ende Erleichterung und ein Schmunzeln: „Der gesamte Einsatz konnte nach etwa 30 Minuten mit der erfolgreichen Rettung der drei Luftballons beendet werden“, hieß es am Freitag im Pressebericht der Feuerwehr.

Ihr Kommentar zum Thema

Menschen im Rhein? „Drei Luftballons gerettet“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha