Meppen siegt erstmals seit Wiederbeginn der Drittliga-Saison

dpa Köln. Der SV Meppen hat seine kleine Negativserie beendet und sich den ersten Sieg nach der Corona-Zwangspause erspielt. Die Emsländer gewannen am Dienstagabend bei Viktoria Köln mit 3:1 (2:1) und müssen den Aufstieg noch nicht komplett abhaken. Meppens Top-Torjäger Deniz Undav brachte die Gäste im Rheinland bereits in der achten Minute nach einem eklatanten Fehler der Kölner in Führung. Steven Lewerenz glich 18 Minuten später aus, doch Valdet Rama schoss Meppen noch vor der Pause wieder nach vorne (33.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Marius Kleinsorge dann für den Endstand (66.).

Meppen siegt erstmals seit Wiederbeginn der Drittliga-Saison

Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zuvor hatten die Meppener, die nun 46 Punkte haben, in drei Partien seit der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga erst einen Zähler geholt. Am Sieg in Köln konnte auch die Gelb-Rote Karte für Hassan Amin kurz vor Schluss (87.) nichts mehr ändern. Den aus Amins Foul resultierenden Elfmeter von Mike Wunderlich parierte Meppens Torwart Erik Domaschke.