Merkel besucht am 18. August Laschets Kabinett in NRW

dpa/lnw Düsseldorf. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am 18. August das nordrhein-westfälische Kabinett besuchen. Anschließend werde sie mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Zeche Zollverein in Essen besuchen, hieß es aus Regierungskreisen. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ berichtet.

Mitte Juli hatte Merkel an einer Sitzung des bayerischen Landeskabinetts im prunkvollen Schloss Herrenchiemsee teilgenommen. Die Zeche Zollverein wird ein Kontrastprogramm dazu sein. Das Unesco-Welterbe war einst die größte Steinkohlenzeche der Welt und ist heute eine Ikone der Industriekultur im Ruhrgebiet.

Unter dem Titel „Ruhr-Konferenz“ arbeiten zahlreiche Projektpartner aus unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft daran, den Strukturwandel im Ruhrgebiet zu beschleunigen. Für die schwarz-gelbe Landesregierung soll es bis zum Ende der Wahlperiode 2022 ein Vorzeige-Vorhaben werden.

Laschet und Söder gelten als mögliche Konkurrenten um die Kanzlerkandidatur der Union, obwohl Söder bislang erklärt, sein Platz sei in Bayern. Laschet bewirbt sich um den CDU-Bundesvorsitz. Als aussichtsreicher Gegenkandidat hat unter anderem auch der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz seinen Hut in den Ring geworfen.