Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Merz: NRW könnte vom Brexit überdurchschnittlich profitieren

Regierung

Freitag, 16. März 2018 - 13:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Der NRW-Beauftragte für die Folgen des Brexit, Friedrich Merz (CDU), (r). Foto: Federico Gambarini

Nordrhein-Westfalen könnte aus Sicht des Brexit-Beauftragten des Landes, Friedrich Merz, überproportional von einem Austritt Großbritanniens aus der EU profitieren. Dazu müsse die Landesregierung alles tun, um Unternehmen, die Großbritannien verlassen, beste Rahmenbedingungen zu bieten, mahnte Merz am Freitag in Düsseldorf. Das gelte vor allem für Industrie-Unternehmen. NRW sei als der am dichtesten besiedelte Ballungsraum der EU hoch interessant für Unternehmen aus Japan und China, die hier bereits viele Niederlassungen hätten. Merz stand am Freitag erstmals als Brexit-Beauftragter der Landesregierung Rede und Antwort im Europa-Ausschuss des Landtags.

Ihr Kommentar zum Thema

Merz: NRW könnte vom Brexit überdurchschnittlich profitieren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha