NRW

Messerangriff in Coesfeld: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Kriminalität

Mittwoch, 27. April 2022 - 15:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Coesfeld/Münster. Im Fall eines Messerangriffs in Coesfeld hat ein Richter einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Er befindet sich nun laut gemeinsamer Pressemitteilung der Polizei und Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Der 29-Jährige habe in der Nacht zum Montag gemeinsam mit einem 33-jährigen Bekannten Diesel aus einem abgestellten Triebwagen am Coesfelder Bahnhof stehlen wollen. Plötzlich habe der 29-Jährige mehrfach mit einem Messer auf seinen Bekannten eingestochen und ihn schwer verletzt. Der Tatverdächtige bestreitet die Vorwürfe weiterhin. Er habe sich gegen einen Unbekannten gewehrt, der ihn aus der Dunkelheit heraus mit Steinen attackiert habe, so seine Aussage gegenüber den Ermittlern.

© dpa-infocom, dpa:220427-99-66594/2

Ihr Kommentar zum Thema

Messerangriff in Coesfeld: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha