NRW

Messerattacke in Düsseldorft: Jugendlicher vor Gericht

Prozesse

Montag, 20. Juni 2022 - 17:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Zwei Gruppen junger Menschen geraten in der Düsseldorfer Altstadt letzten Oktober in Streit. Ein 17-Jährige soll dabei einem Mann mit einer Mini-Machete in die Hüfte gestochen haben. Jetzt steht er vor Gericht.

Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal. Foto: Thomas Frey/dpa/Symbolbild

Nach einem blutigen Streit in der Düsseldorfer Altstadt vor acht Monaten muss sich ein 17-jähriger Jugendlicher aus Essen seit Montag vor dem Essener Landgericht verantworten. Der Angeklagte soll im Oktober 2021 einem anderen jungen Mann mit einer kleinen Machete in die Hüfte gestochen und ihn dabei schwer verletzt haben. Laut Anklage bestand sogar potenzielle Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 17-Jährigen daher unter anderem versuchten Totschlag vor. Angeblich kann das Opfer seine Beine inzwischen zwar wieder bewegen, ist aber körperlich und psychisch weiterhin erheblich eingeschränkt. Die Verhandlung vor der Jugendstrafkammer findet vollständig unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. 

© dpa-infocom, dpa:220620-99-733538/3

Ihr Kommentar zum Thema

Messerattacke in Düsseldorft: Jugendlicher vor Gericht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha